AWO im Kreis Unna         📞 02307 / 91221-0

24.09.2018 | Am vergangenen Samstag war es wieder soweit. UNICEF Deutschland und das Deutsche Kinderhilfswerk hatten den Weltkindertag unter dem Motto „Kinder brauchen Freiräume“ ausgerufen. Bund, Länder und Kommunen werden aufgefordert, mehr Möglichkeiten zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen zu schaffen. Sie brauchen Freiräume, um ihre Wünsche und Ideen einzubringen und damit ernst genommen zu werden. Politik und Gesellschaft müssen dafür die notwendigen Voraussetzungen schaffen.

In Bergkamen fiel das Kinderfest zum Weltkindertag auf dem Platz der Partnerstädte etwa kleiner aus als in den vergangenen Jahren. Ursprünglich sollte es sogar ganz abgesagt werden wegen krankheitsbedingter personeller Engpässe in der Stadtverwaltung. Hier sind die Bergkamener Kindertageseinrichtungen der AWO in die Bresche gesprungen. „Ein Weltkindertag ohne ein Kinderfest kann nicht sein“, erklärte die Mitorganisatorin Kornelia Finke, die die beiden AWO Kitas „Traumland“ und „Sonnenblume“ in Rünthe leitet. Schnell wurden die Erzieherinnen und Erzieher der anderen Bergkamener AWO-Kita mit ins Boot genommen, um gemeinsam mit dem Stadtjugendring ein tolles Programm anzubieten.

Die Stadt Kamen hatte mit vielen Vereinen und anderen Institutionen anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens zu einer Familienmeile mit Über 90 Stationen zwischen Marktplatz und Rathaus eingeladen. Die Kamener AWO Kitas waren mit einem großen Stand vertreten und „bespaßten“ Groß und Klein mit tollen Aktionen, wie zum Beispiel Schminken, dem Glücksrad oder einem Kicker.

 
 

Hinweis zu Cookies auf unserer Website
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen