AWO im Kreis Unna         📞 02307 / 91221-0

Radstationen-Introbild

Radstation

Wir machen mobil!

Der weitaus größte Teil dieser Radstationen liegt an Bahnhöfen und bietet damit beste Voraussetzungen für die kombinierte Nutzung von Bahn und Rad. Radstationen und Bahnhöfe stellen eine ideale Verbindung für eine umweltfreundliche Mobilität dar. Die Bahnhöfe sind leistungsfähige Knotenpunkte im regionalen aber auch nationalen Reiseverkehr. Stammkunden wie Tagestouristen finden hier einen Taktverkehr in die direkt angrenzenden Kommunen wie auch in die Landeshauptstadt Düsseldorf oder direkt nach Berlin. In rund drei Stunden ist etwa die Bundeshauptstadt erreicht. Die meisten Züge bieten die Mitnahme von Fahrrädern an – eine ideale Kombination, die zunehmend Nutzerinnen und Nutzer überzeugt. Sowohl die Abstellmöglichkeit als auch das Ausleihen von Fahrrädern sind die zentralen Angebote der Radstationen. Daneben offerieren die Radstationen im Kreis Unna zahlreiche weitere Serviceangebote: Fahrradreinigung, Durchführung von Reparaturen, Vermietung von abschließbaren Schränken, Informationen zu Radrouten sowie Radwanderkarten, Informationen über touristische Angebote und Sehenswürdigkeiten. Für Besucherinnen und Besucher des Kreises steht hier eine breite Palette von Leihfahrrädern bereit: Diese reicht von Citybikes über Elektroräder, Rikschas bis hin zu Therapierädern für Menschen mit Handicaps. In der historischen Fahrradsammlung können sich alle Interessierten über die Entwicklung des Drahtesels informieren.

 

Radstation Lünen Hbf.
Münsterstr. 55 (Bahnhofsvorplatz)
44534 Lünen

Tel: 02306/72393

Peter Winkler (Ansprechpartner)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage

Lünen ist Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft „Fahrradfreundliche Städte in NRW“ (AGFS) und nach kurzer Unterbrechung wieder im Kreis der „Fahrradfreundlichen Städte“. 48.379 Lünener treten nach der städtischen Statistik täglich in die Pedale. Kein Wunder, dass Lünen auch die meisten Radstationen im Kreis Unna besitzt: Die Radstation am Lüner Bahnhof lädt alle ein, die die Lippestadt und die angrenzenden Regionen erfahren wollen.

Die Radstation am Lüner Markt ist Anlaufpunkt für Radler, die sich direkt im Kern der Stadt tummeln und dort die sichere Abstellmöglichkeit, den Drahtesel-Service oder auch das Leihrad suchen. Die Station in Brambauer ist der Servicepunkt für alle Radler, die mit schnellen Verbindungen in Richtung Dortmund und Ruhrgebiet pendeln. Radwanderer und Tagestouristen haben hier die Qual der Wahl. Lünen liegt an folgenden Radrouten: An der Römer-Route, einem 280 Kilometer langen Fernradwanderweg zwischen Xanten und Detmold; an der Route der Industriekultur, mit dem Rundkurs Ruhrgebiet und dem EmscherPark Radweg; an der Landesgartenschau-Route, die von Lünen über Hamm und Rheda-Wiedenbrück nach Paderborn führt und somit ehemalige Landesgartenschaugelände miteinander verbindet; und an der RadKreis- Unna-Route, welche die Sehenswürdigkeiten des Kreises Unna miteinander verbindet.

Radstation Lünen Markt
Im Hagen 3
44534 Lünen

Tel: 02306–268869

Karsten Stankowski (Ansprechpartner)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage

 

Lünen ist Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft „Fahrradfreundliche Städte in NRW“ (AGFS) und nach kurzer Unterbrechung wieder im Kreis der „Fahrradfreundlichen Städte“. 48.379 Lünener treten nach der städtischen Statistik täglich in die Pedale. Kein Wunder, dass Lünen auch die meisten Radstationen im Kreis Unna besitzt: Die Radstation am Lüner Markt lädt alle ein, die die Lippestadt und die angrenzenden Regionen erfahren wollen.

Die Radstation am Lüner Markt ist Anlaufpunkt für Radler, die sich direkt im Kern der Stadt tummeln und dort die sichere Abstellmöglichkeit, den Drahtesel-Service oder auch das Leihrad suchen. Die Station in Brambauer ist der Servicepunkt für alle Radler, die mit schnellen Verbindungen in Richtung Dortmund und Ruhrgebiet pendeln. Radwanderer und Tagestouristen haben hier die Qual der Wahl. Lünen liegt an folgenden Radrouten: An der Römer-Route, einem 280 Kilometer langen Fernradwanderweg zwischen Xanten und Detmold; an der Route der Industriekultur, mit dem Rundkurs Ruhrgebiet und dem EmscherPark Radweg; an der Landesgartenschau-Route, die von Lünen über Hamm und Rheda-Wiedenbrück nach Paderborn führt und somit ehemalige Landesgartenschaugelände miteinander verbindet; und an der RadKreis- Unna-Route, welche die Sehenswürdigkeiten des Kreises Unna miteinander verbindet.